Beginn:
Wochentag:
Dauer:
Ort:
Investition:
Sprache:
10.10.2014, 13:30
Freitag und Samstag
11 Wochenenden
Nürnberg
5.950,00 EUR
Deutsch
Melitta Firu

Melitta Firu

Studiengangsmanagerin

+49 911 5880- 2806

Folder zum Lehrgang "Restrukturierungs-Manager/in"

Kurzüberblick zum Zertifikatslehrgang

Gesamtbroschüre GSO-MI

Alle Angebote des Georg-Simon-Ohm Management-Instituts im Detail

 

Lehrgang

Restrukturierungs- und Wertsteigerungsmanagement

Der berufsbegleitende Lehrgang Restrukturierungs- und Wertsteigerungsmanagement zeichnet sich durch den fachübergreifenden, modularen Aufbau aus. Neben dem klassischen betriebswirtschaftlichen Handwerkszeug zur Erstellung eines Gutachtens zur Unternehmenssanierung, geben die Referenten einen weiten Blick über den so viel zitierten Tellerrand hinaus. Dies reicht von Insolvenz- und Arbeitsrecht, Finanzierungsformen bis hin zu Wertsteigerung und Changemanagement unter dem Aspekt der nachhaltigen Gesundung der Firma.

Themen:

  • Unternehmenssanierung
  • Krisenmanagement mit Banken und Investoren
  • System und Phasen der Restrukturierung
  • GmbH-Recht, Arbeits-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht
  • Risiken für Organe und Berater
  • Übergangs- und Changemanagement
  • Anforderungen an die Erstellung von Konzepten für die Unternehmenssanierung nach IDW S 6
  • Nachhaltige Wachstumssicherung
  • Wertsteigerungsmanagement

Zielsetzung des Lehrgangs Restrukturierungs- und Wertsteigerungsmanagement

Ziel des berufsbegleitenden Restrukturierungs- und Wertsteigerungsmanagement Lehrgangs ist es, die Absolventen in die Lage zu versetzen, ganzheitliche Restrukturierungskonzepte und Changemanagement zur erfolgreichen Unternehmenssanierung im Mittelstand zu entwickeln, bzw. zu prüfen, beispielsweise mit Hilfe der Methode des Corporate Restructuring.

Die Anforderungen an einen kompetenten Restrukturierungs- und Wertsteigerungsmanager sind hoch: Neben einem umfassenden fachlichen Wissen benötigt er auch Geschick und Gespür bei der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Beteiligten einer erfolgreicher Unternehmensrestrukturierung.

Ein "Restrukturierungs- und Wertsteigerungsmanager" zeichnet sich durch folgendes Profil aus:

  • Spezialist, kennt und entwickelt Restrukturierungskonzepte, Changemanagementprofile und nachhaltige Geschäftsmodelle
  • Allrounder, mit Blick für das Unternehmen, seine Konkurrenz und Branche und darüber hinaus
  • Verhandlungsprofi, wenn es darum geht, alle Beteiligten für das Unternehmen zu gewinnen

Zielgruppe:

  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte
  • Unternehmer, Führungskräfte, Controller in Unternehmen
  • Unternehmensberater und Sanierungsberater
  • Mitarbeiter bei Banken und Kreditversicherern
  • Mitarbeiter bei Beteiligungsgesellschaften
  • Kommunikationsberater
  • Insolvenzverwalter

Ihre Vorteile:

  • Hochschulzertifikat
  • wissenschaftlich fundiert
  • praxisorientiert
  • berufsbegleitend
  • Netzwerkerweiterung

 

 

Im Gegensatz zu üblichen berufsbegleitenden Seminaren bleiben die Lehrinhalte im "Restrukturierungs-Manager" nicht nach der Unternehmenssanierung stehen, sondern behandeln in einem weiterführenden Teil Change Management und auch die Unternehmensweiterführung nach der Restrukturierung im Sinne der Nachhaltigkeit. Der Vorlesungsstoff ist in drei Abschnitte eingeteilt:

Modul 1: Restrukturierungsmanagement
(ca. 70 Stunden)

Sie lernen die Denk- und Vorgehensweise von Banken und Investoren im Rahmen der Restrukturierung kennen und erarbeiten einen praktischen Leitfaden zur Restrukturierung von Unternehmen.

  • Grundlagen des Restrukturierungsmanagements
  • Unternehmensrestrukturierung
  • Krisenmanagement mit Banken
  • Krisenmanagement mit Investoren

Modul 2: Rechtlicher Rahmen
(ca. 30 Stunden)

Sie lernen die rechtlichen Möglichkeiten und Konsequenzen kennen, die sich im Rahmen der Unternehmenssanierung und der Insolvenz ergeben können.

  • System und Phasen der Restrukturierung
  • GmbH-Recht und Gesellschaftsrecht
  • Arbeits- und Insolvenzrecht
  • Risiken für Organe und Berater

Modul 3: Wertsteigerungs- und Changemanagement
(ca. 30 Stunden)

Sie lernen, wie nach erfolgreicher Restrukturierung nachhaltige Geschäftsmodelle unter den Aspekten Veränderung, Innovation und Wertsteigerung entwickelt werden können.

  • Die finanzwirtschaftliche Managementaufgabe: Wertsteigerungsmanagement
  • Die strategische Managementaufgabe: nachhaltige Wachstumssicherung
  • Übergangs- und Changemanagement in der Praxis
  • Abschließende Fallstudie

Zum gesamten Stundenplan gehts hier

Zulassungsvoraussetzungen:

Das Weiterbildungsangebot wendet sich an Personen mit fundierten betriebs- und finanzwirtschaftlichen Kenntnissen und praktischen Erfahrungen mit Restrukturierungsprojekten.

  • Hochschulstudium und mind. 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung oder
  • Mehrjährige spezifische Berufserfahrung

Lehrmethoden:

Zur Wissensvermittlung eignen sich das seminaristische Unterrichtsgespräch, Fallstudien und Arbeitsgruppen am besten. Im Gruppengespräch werden Sie als Teilnehmer aktiviert und können Ihren Erfahrungshintergrund einbringen. Gemeinsam entwickelte Fragestellungen können besonders gut behalten werden, da der Bezug zur eigenen Praxis hergestellt wird. Die Dozenten gehen soweit möglich auf spezifische Fragen und das Aufgabenumfeld der Teilnehmer ein.

Vorlesungszeiten:

11 Wochenenden mit ca. 130 Stunden à 60 Minuten

Freitag 13.30 - 20.00 Uhr
Samstag 08.30 - 15.30 Uhr (evtl. auch später)

Zertifikat:

Am Ende des Lehrgangs findet eine vierstündige Klausur statt. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie das Hochschulzertifikat "Restrukturierungs-Manager/in" der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm.

Die Inhalte und der Abschluss des Zertifikatslehrgangs orientieren sich an internationalen Standards und werden mit 20 ECTS-Punkten bewertet.

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Josef K. Fischer

  • Professor für Finanzen an der Fakultät Betriebswirtschaft der Technischen Hochschule Nürnberg
  • Schwerpunkte seiner Lehre und Forschung liegen im Bereich Rating und Corporate Finance.
  • Mitglied u.a. bei der DVFA-Kommission Rating Standards und bei der deutschen Gesellschaft für Finanzwirtschaft
  • Berufserfahrung im Bereich Kapitalbeteiligungen und öffentliche Förderprogramme

Manuel Giese

  • Partner bei der Concentro Management AG
  • Schwerpunkte seiner Tätigkeit: Erstellung und Umsetzung von Sanierungs- und Fortführungskonzepten (IDW S6), Steuerung und operative Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen bis zum Turnaround
  • Zuvor Projektleiter bei erlkönig management partner mit Schwerpunkten Strategieumsetzung und -entwicklung in F&E, operatives Projektcontrolling von Entwicklungsprojekten, sowie Design und Optimierung von Entwicklungsprozessen
  • Studium zum Diplom-Kaufmann

Dozenten

Wolfgang Andrich

  • Wolfgang Andrich studierte Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Steuern
  • Seine beruflichen Stationen führten ihn in Unternehmen der Automobil-, IT- und Nutzfahrzeugindustrie. Er war dort als Bereichsleiter, Geschäftsführer und Mitglied des Vorstandes tätig und trug Verantwortung für umfangreiche Veränderungs- und Restrukturierungsprozesse
  • Herr Andrich ist Geschäftsführer der AVECO Consulting GmbH, Unternehmensberatung. Seine Schwerpunkte sind Personalrestrukturierung und Prozessoptimierung

Dr. Christian Bär

  • Bereichsleiter Lösungen für Unternehmen der DATEV eG
  • Schwerpunkte als Unternehmensberater:  Risikomanagement, Strategieberatung, DATEV–Unternehmens–Check, Softwareauswahl und Softwareeinführung, Kostensenkung und Effizienzsteigerung, Prozessoptimierung, Projektmanagement
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg mit Schwerpunkt Unternehmensbesteuerung
  • MBA am Georg-Simon-Ohm Management-Institut Nürnberg

Dr. Isabel Bauernschmitt

  • Steuerberaterin und Partner bei Rödl & Partner. Leitung eines Teams im Geschäftsbereich Internationales Steuerrecht
  • Spezialisierung auf Transaktionsberatung / M&A sowie Umstrukturierungen insbesondere auch im internationalen Kontext
  • Tätigkeit als Autor zahlreicher Publikationen und als Referentin

Joachim Exner

  • Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • Partner der Kanzlei Dr. Beck & Partner GbR in Nürnberg
  • Insolvenzverwalter im Auftrag verschiedener bayerischer Insolvenzgerichten
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Erlangen / Nürnberg
  • Mitglied im „Arbeitskreis Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltsverein"

Prof. Dr. Werner Fees

  • Professor für Unternehmensführung und allgemeine BWL an der Technischen Hochschule Nürnberg
  • Akademischer Leiter am Management-Institut der Technischen Hochschule Nürnberg
  • Forschungs- und Lehrschwerpunkte umfassen strategisches und operatives Management, internationales Management und Innovationsmanagement
  • Gastdozent an amerikanischen, chinesischen und griechischen Universitäten
  • Führungspositionen bei Philips Kommunikations Industrie AG (Strategische Planung, Controlling, Produktmanagement) und AT&T Corp.

Dr. Christof Galuschge

  • Geschäftsführer der Dr. Galuschge Business Consultants GmbH
  • Gründung der eigenen Beratungsgesellschaft 2001
  • Vorher Mitglied der Geschäftsleitung & kaufmännische Leitung ALUKON F. Grashei KG und Verantwortlicher zentrales Konzerncontrolling MELTRA GmbH, Nürnberg
  • Mehrfacher Einsatz als Interims-Geschäftsführer nationaler und internationaler Unternehmen
  • Studium zum Diplom-Kaufmann Georg-August-Universität Göttingen

Manuel Giese

  • Partner bei der Concentro Management AG
  • Schwerpunkte seiner Tätigkeit: Erstellung und Umsetzung von Sanierungs- und Fortführungskonzepten (IDW S6), Steuerung und operative Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen bis zum Turnaround
  • Zuvor Projektleiter bei erlkönig management partner mit Schwerpunkten Strategieumsetzung und -entwicklung in F&E, operatives Projektcontrolling von Entwicklungsprojekten, sowie Design und Optimierung von Entwicklungsprozessen
  • Studium zum Diplom-Kaufmann

Prof. Dr. Irmgard Gleußner

  • Professorin für die Lehrgebiete Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht sowie internationales und europäisches Wirtschaftsrecht an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
  • Schwerpunkte der Forschung sind Insolvenz- und Unternehmensrecht
  • Vor ihrer Berufung als Professorin war sie mehrere Jahre als Rechtsanwältin im Insolvenz- und Bankrecht tätig
  • Zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen befassen sich mit Fragestellungen aus dem Bereich des Prozessrechts, u.a. „Zivilprozessrecht“ Übungen für das erste Staatsexamen
  • Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)

Hermann Gutbier

  • Diplom Betriebswirt (Universität/Gesamthochschule Siegen)
  • seit 5/1982 tätig bei Euler Hermes Kreditversicherungs AG, Hbg./Nürnberg
    Bisherige Aufgaben: Firmenberater (2 Jahre), Generalvertreter/Provision (18 Jahre) Großkundenbetreuer (10 Jahre), seit einem Jahr Senior Corparate Analyst

Christian Hellbardt

  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner der internationalen Rechtsanwalts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rödl & Partner
  • Leiter des Geschäftsbereichs prüfungsnahe Beratungsleistungen
  • Bewertung von mehr als 150 Unternehmen, Projektleiter von mehr als 70 Due Diligence Prüfungen
  • Referent in zahlreichen Vortragsveranstaltungen im Bereich Transaction Services, insb. Due Diligence und Unternehmensbewertung
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich Alexander Universität Erlangen
  • Bis 1998 Tätigkeit in der Jahresabschlussprüfung und Steuerberatung von mittelständischen Unternehmen

Dr. Markus Hölzl

  • Chief Financial Officer der Klöckner Pentaplast Group
  • Davor Direktor und Mitglied der Geschäftsleitung von AlixPartners mit Schwerpunkt Interim-Management und Restrukturierungsberatung
  • Vor dem Einstieg bei AlixPartners CFO und COO in mehreren privaten und börsennotierten Gesellschaften in den Branchen Verpackungen, Handel, Service und Medien
  • Davor als Strategieberater bei Bain & Company
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften und Promotion an der Universität Erlangen-Nürnberg

Dr. Karl Ibscher

  • Partner der RECAP Management (PE-Fond) in Linz
  • Partner der ELIAS-Group mit operativen Beratungsgesellschaften in Linz, München und Prag
  • Frühere Berufstätigkeit als Consultant bei der Bayern Treuhand AG, München
  • Geschäftsführung eines mittelständischen Familienunternehmens mit Fokus Restrukturierung
  • Studium der Betriebswirtschaft

Dr. Paul Markus Konrad

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münsterhttp://www.uni-muenster.de/ mit den Schwerpunkten Betriebliche Finanzwirtschaft und Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Promotion zum Dr. rer. pol., Promotionsschrift: The Calibration of Rating Models
  • Partner und geschäftsführender Gesellschafter der Fischer | Bussmann | Konrad GmbH

Prof. Dr. Harald Krehl

  • Leiter des Kompetenz-Centers für betriebswirtschaftliche Fragestellungen der DATEV eG, Nürnberg
  • Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Entwicklung und Implementierung betriebswirtschaftlicher Lösungen, insbesondere von Rating-Software im internationalen Einsatz
  • Bis Ende 2010 Professor für "Rating-Kommunikation" an der SRH Hochschule Calw, Fachbereich II Medien und Kommunikationsmanagement
  • Vorstandsmitglied der DVFA-Kommission Rating Standards

Dietmar Langner

  • Seit 2007 Geschäftsführung der INTRO Invest GmbH, einer Beteiligungsgesellschaft von Hans Rudolf Wöhrl
  • 14-jährige Berufserfahrung im Firmenkundengeschäft einer Großbank
  • Berufsbegleitendes Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Nürnberg
  • Ausbildung zum Bankkaufmann

Michael Lanik

  • Gründer und Partner der MIT-CAP Capitalforum für den Mittelstand für die Vermittlung institutioneller Investoren an kapitalsuchende mittelständische Unternehmen
  • Investment Advisor für mehrere Venture Capital - / Private Equity – Fonds, Bürgschafts- und Investmentbanken
  • 14 Jahre leitende Tätigkeiten für international operierende IT-Unternehmen (u.a. Nixdorf, Ericsson Information Systems)

Prof. Dr. Jens Leker

  • Geschäftsführender Direktor des Instituts für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Stiftungsprofessur „Betriebswirtschaftslehre für Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie“ an der Westfälischen Willhelms-Universität Münster
  • Wissenschaftlicher Leiter des Ausbildungsprogramms zum DVFA-Credit-Analyst
  • Erster Vorsitzender der DVFA-Kommission „Rating Standards“
  • Studium, Promotion und Habilitation im Fach „Betriebswirtschaftslehre“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Habilitationsthema: „Die Neuausrichtung der Unternehmensstrategie“

Matthias Mickmann

  • Direktor des Unternehmensbereiches „KreditConsult“ bei der Sparkasse Nürnberg
  • Unterhalb des Vorstandes für die Themenfelder Intensivbetreuung, Sanierung und Abwicklung verantwortlich
  • Zuvor Abteilungsleiter Sanierung bei der größten regionalen Kreditgenossenschaft Deutschlands und anschließend als Manager bei KPMG mit der Erstellung von Sanierungskonzepten für Unternehmen befasst
  • Studium zum Diplom-Kaufmann (FH) an der FHW Berlin
  • MBA am RheinAhrCampus in Remagen mit dem Schwerpunkt Sanierungs- und Insolvenzmanagement

Dr. Ing. Ralf Moldenhauer

  • Seit 2010 Partner und Managing Director Boston Consulting Group, Taskforce Restrukturierung
  • Bis 2010 Leiter des Competence Center Restrukturierung bei Roland Berger Strategy Consultants
  • Tätigkeitsschwerpunkt: Pharma, Real Estate, Medizintechnik, High-Tech
  • Promotion an der Technischen Universität Berlin
  • Studium Wirtschaftsingenieurwesen (technische Fachrichtung Maschinenbau) an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • Autor und Herausgeber des Handbuchs Krisen- und Restrukturierungsmanagement (gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrich Krystek)

Dr. Ulf Pechartscheck

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg und Lyon. Referendariat in Regensburg, Dubai und Abu Dhabi. Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Verfahrensrecht und internationales Privatrecht an der Universität Regensburg bei Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald. Promotion bei Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald in einem insolvenzarbeitsrechtlichen Thema.
  • Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Jahre 2006 Im Juli 2006.
  • Eintritt in die Kanzlei Dr. Beck & Partner als Prozessanwalt.
  • Seit Juli 2008 Tätigkeit mit Schwerpunkt im Bereich der Insolvenzverwaltung. Erfolgreicher Abschluss der Fachanwaltslehrgänge Insolvenzrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht.
  • Seit Juli 2012 Bestellung als Insolvenzverwalter in München und Landshut Vortragstätigkeiten u.a. bei der Sparkassenakademie Landshut und Bayern Innovativ

Dr. Michael Saatmann

  • Berater bei der Concentro Management AG; Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Erstellung von Sanierungskonzepten (IDW S6), Begleitung von Sanierungsumsetzungen (insb. Projektmanagement, Maßnahmenmanagement, Unternehmenssteuerung/Transparenz), und Unternehmensverkäufe (Distressed und Non-Distressed M&A)
  • zuvor tätig als Berater in unterschiedlichen Prozessoptimierungsprojekten bei einem süddeutschen Automobilhersteller
  • Studium zum Diplom-Kaufmann und Promotion zum Dr. rer. Pol. an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Rainer Seuling

  • Diplom Kaufmann (Friedrich Alexander Universität Nürnberg)
  • seit 02/89 - Euler Hermes Deutschland AG: Traineeprogramm (1 Jahr), Firmenberater (1 Jahr), Direktionsbeauftragter Vertrieb (18 Jahre), seit 01/09 Geschäftsstellenleiter der GS Nbg.

Hans-Jürgen Stein

  • Standortleiter bei der Concentro Management AG
  • Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Erstellung von Sanierungskonzepten (IDW S6), Begleitung von Sanierungsumsetzungen (insb. Projektmanagement, Maßnahmenmanagement, Unternehmenssteuerung/Transparenz), und Unternehmensverkäufe (insb. Distressed M&A)
  • Lehrbeauftragter an der Westsächsischen Hochschule Zwickau und Autor von Fachartikeln
  • Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur

Oliver Weidmann

  • Diplom-Betriebswirt (FH)
  • Kaufmännischer Geschäftsführer eines international tätigen mittelständischen Unternehmens der Metallindustrie
  • Davor 25 Jahre tätig in der Automobil-Zulieferindustrie in verschiedenen Positionen, davon 18 Jahre in der Leitung eines mittelständischen Unternehmens
  • Schwerpunkte sind die Bereiche Finanzen, Controlling, Personal, Einkauf und Recht
  • Während der Automobil-Krise Erweiterung der Geschäftsführungsverantwortung um die Restrukturierung M+A im eigenen Unternehmen

Joachim Zobel

  • Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Leiter der Abteilungen Arbeitsrecht und Sanierungsberatung bei der Schultze & Braun Niederlassung Nürnberg
  • Fachgebiete sind das Sanierungs- und Insolvenzarbeitsrecht mit Spezialisierung im Bereich sozialverträglicher Personalabbau und Unternehmensreorganisation im personellen Bereich
  • Interimistische Übernahme der Personalleitung zur Restrukturierung
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alix Partners

AlixPartners zählt international zu den führenden Experten für Turnarounds und Ertragssteigerungsprogramme. Mehrfach wurde die Arbeit von AlixPartners Professionals durch die amerikanische „Turnaround Management Association“, der weltweit größten Standesorganisation, ausgezeichnet. Das Team zählt heute rund 950 Mitarbeiter in 14 Büros weltweit.

Aveco Consulting GmbH

BayernLB

Die BayernLB ist die führende bayerische Geschäftsbank für große und mittelständische Kunden in Deutschland und Europa sowie für private Kunden. Sie ist ein Mitglied der Sparkassen-Finanzgruppe in Bayern und versteht sich als leistungsstarke Regionalbank mit europäischer Ausrichtung und internationaler Expertise.

Erfolgreiche und langjährige Beziehungen zu deutschen und internationalen Großkunden zeichnen die BayernLB aus. Hierzu zählen DAX-, MDAX- und Familienunternehmen ab 1 Mrd. Euro Jahresumsatz, die vom deutschen Heimatmarkt aus international tätig sind. In Europa und Nordamerika betreut die BayernLB auch weiterhin ausgewählte Unternehmen. Kernkompetenz ist die klassische Kreditfinanzierung, u. a. Betriebsmittel-, Investitions- und Handelsfinanzierungen sowie ein breit gefächertes Leasingangebot. Anerkannte Kompetenz besitzt die Bank in der weltweiten Projekt- und Exportfinanzierung insbesondere in den Sektoren Infrastruktur, Energie sowie Erneuerbare Energien.

Zum Leistungsangebot gehören Kapitalmarktprodukte wie Schuldscheindarlehen und Unternehmensanleihen. Als einer der größten Emittenten am Euromarkt ist die BayernLB stets in allen bedeutenden Währungen präsent und pflegt intensive Kontakte zu allen wichtigen Marktteilnehmern. Mittels Risiko- und Liquiditätsmanagement werden Wechselkurs-, Rohstoff- bzw. Energiepreis-, Zinsänderungs- sowie Ausfallrisiken und Marktwertschwankungen abgesichert. Bilanzstruktur- Portfolio- und Finanzrisikomanagement ergänzen dieses Angebot.

Dr. Beck & Partner GbR

Die Kanzlei Dr. BECK & PARTNER GbR ist eine überregional tätige Sozietät von Rechtsanwälten und Insolvenzverwaltern. Sie hat sich insbesondere auf Insolvenzrecht und Insolvenzverwaltung spezialisiert. Als Rechtsanwaltskanzlei ist sie auf den Gebieten Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und Baurecht tätig.

Boston Consulting Group

Die The Boston Consulting Group (BCG) ist eine der weltweit führenden Managementberatungen auf dem Gebiet der Unternehmensstrategie und wurde 1963 gegründet.

Die BCG gliedert sich in mehrere Kompetenzfelder, welche unter anderem die Industrien Consumer Products,
Industrial Goods, Energy, Health Care, und Financial Services umfassen.

Das bekannteste Konzept von BCG, das Eingang in die betriebswirtschaftliche Standardliteratur gefunden hat,
ist die Portfolio-Matrix, auch BCG-Matrix genannt. Die BCG-Matrix erlaubt eine Bewertung strategischer Geschäftseinheiten auf Basis zukünftiger Gewinnchancen (Marktwachstum) und der gegenwärtigen Wettbewerbsposition (relativer Marktanteil).

Bundesvereinigung Restrukturierung, Sanierung und Interim Management e.V.

Die offene und neutrale Informations- und Networking Plattform für alle an der Unternehmenssanierung beteiligten Experten.

Commerzbank

Die Commerzbank ist das zweitgrößte Kreditinstitut in Deutschland und eines der bedeutendsten in Europa. Seit der Verschmelzung mit der Dresdner Bank im Mai 2009 ist die Commerzbank darüber hinaus eine der führenden Privat- und Firmenkundenbanken in Deutschland. Insgesamt hat die neue Commerzbank rund 14,5 Millionen Privat- und Firmenkunden weltweit.

Concentro Management AG

Concentro ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft. Sie ist der Spezialist zur Bewältigung von Umbruchsituationen. Der Schwerpunkte liegt in den Bereichen M&A, Restrukturierung und Unternehmenssteuerung. Mit 40 Mitarbeitern an drei Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert, erfahren, international und persönlich engagiert.

DATEV

Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren Mandanten. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP) sowie Organisation und Planung. Die 1966 gegründete DATEV zählt zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa.

ELIAS

ELIAS ist der kompetente und diskrete Partner für folgende Bereiche: Change-Management, Corporate Finance, Financial Management.

Euler Hermes

Euler Hermes SA ist eine Kreditversicherungsgruppe mit Sitz in Paris. Das Unternehmen ist mit einem Marktanteil von rund 35 Prozent weltweiter Marktführer in dieser Sparte. Euler Hermes ist Weltmarktführer im Warenkreditversicherungsgeschäft. Mit mehr als 6.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern bietet Euler Hermes ein komplettes Spektrum an Dienstleistungen für das Forderungsmanagement an.

Fischer | Bussmann | Konrad GmbH (FBK)

Die Fischer | Bussmann | Konrad GmbH (FBK) ist ein innovatives und überregional tätiges Beratungsunternehmen mit Stammsitz in Münster. Sie hat sich auf Unternehmensbewertung, Branchenanalysen und damit verbundene Beratungsleistung spezialisiert. Zum Kundenstamm der FBK zählen in erster Linie Unternehmen, aber auch für den beratenden Berufsstand und Banken enthält das Dienstleistungsportfolio der FBK wertvolle Leistungen.

Dr. Galuschge Business Consultants GmbH

Tätigkeitsschwerpunkte der Unternehmensberatung sind die Bereiche Restrukturierung, Sanierung und Controlling. Es wird großen Wert auf einen schlanken, zielgerichteten Beratungsprozess bei quantifizierbarem Nutzen für den Kunden gelegt.

INTRO Invest GmbH

Die INTRO Invest GmbH ist eine branchenüber-greifende Beteiligungsgesellschaft, die als Partner
und mittelständischen Unternehmen, eine vollständige Produktpalette an Eigenkapital und eigenkapitalähnlichen Mitteln zur Verfügung stellt. Refinanziert wird die INTRO Invest GmbH durch Eigenkapital sowie Fremdkapital, welches durch die Muttergesellschaft INTRO Verwaltungs GmbH, deren Gesellschafter zu 100% Herr Hans Rudolf Wöhrl ist, zur Verfügung gestellt wird.

Rödl & Partner

Eine der führenden international tätigen Beratungs- und Prüfungsgesellschaften deutschen Ursprungs. Mit mehr als 3.000 Mitarbeitern ist Rödl & Partner an über 80 Standorten in allen wichtigen Industrienationen aktiv.

Schultze & Braun

Schultze & Braun wird häufiger von Gerichten als Insolvenzverwalter und -berater bestellt als jede andere insolvenzrechtlich ausgerichtete Kanzlei. Zu den Tätigkeiten der Kanzlei gehören neben der allgemeinen Rechts- und Steuerberatung auch die Sanierungsberatung und die Insolvenzverwaltung.

Sparkasse Nürnberg

Die Sparkasse Nürnberg ist ein modernes und leistungsstarkes Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Arbeitgeber der deutschen Kreditwirtschaft. Mit einer Bilanzsumme von knapp 9 Mrd. Euro, über 100 Geschäftsstellen und zahlreichen Kompetenzzentren zählt sie zu den großen deutschen Sparkassen. Im wirtschaftlichen Ballungsraum der Metropolregion Nürnberg ist sie Marktführer im Privat- wie auch im Firmenkundengeschäft.

Anreise

Management-Institut/Technische Hochschule Nürnberg
Kressengartenstraße 2
90402 Nürnberg


mit dem Auto...
Von der A9 kommend fahren Sie am Autobahnkreuz Nürnberg auf die A3 in Richtung Würzburg und verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße.

Von der A3 kommend verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße.

Von der A6 kommend fahren Sie am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost auf die A9 in Richtung Berlin. Wechseln Sie am Autobahnkreuz Nürnberg auf die A3 und verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße.

Von der A73 kommend fahren Sie am Autobahnkreuz Fürth-Erlangen auf die A3 in Richtung Regensburg und verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße.

mit den öffentlichen Verkehrsmitteln...
Fahren Sie mit den S-Bahnen S1 Richtung Lauf oder S2 Richtung Feucht/Altdorf vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Dürrenhof, von der Haltstelle sind es ca. 3 min. Gehzeit. Alternativ benutzen Sie die Straßenbahn Linie 5 Richtung Tiergarten vom Hauptbahnhof. An der Haltestelle Dürrenhof steigen Sie aus. Von hier aus sind es ca. 3 min. Gehzeit.

Hotelempfehlung

Weitere Termine

Zur Zeit gibt es keine weiteren Termine für diese Veranstaltung

Ähnliche Veranstaltungen